Triptychon: Spuren I

Ich bin in den letzten Wochen und Monaten wieder in experimentellen Phasen. Das heisst, ich bin wieder auf Strukturenfindung, auf Spurensuche, auf der Suche nach Wandlung. Dabei habe ich für mich mal wieder dann das Arbeiten mit natürlichen Stoffen entdeckt, die für mich die Grundlage der Formgebung bilden.

Ich habe dabei jeweils 3 Leinwände à 25x25cm zusammengefasst. Ich beginne hier mit den Spuren von Strukturen…… Die Farbgebungen der Leinwände sind absichtlich eher „ruhiger“, einheitlicher gehalten, für mich standen die Spuren und Abdrücke im Vordergrund. Hier haben die Experimente zu Strukturen geführt, die wie Abdrücke von Blättern wirken, mich erinnerten die Formen teils an Gehirne. Oder an eine Qualle, wenn ich es so recht betrachte……ich glaube man kann da noch viel viel mehr entdecken 😉

Bild 1:

Coll2_2

Coll2_1

Bild 2:

Coll1

Coll1_1

Bild 3:

Coll3_1

Coll3_2

„Spuren I“, 6/2016, 3 mal 25x25x4cm, verkäuflich

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s