Zwischen Tag und Abend

Wer kennt das nicht, wenn in lauen Sommerabenden sich das Licht über dem Wasser in schillernden Tönen bricht? Von Gelb zu Orange, von Orange zu Pink, Lila und Weinrot, um dann wieder zu Orange zu werden?

Hier ein Bild, das sich an solche Momente erinnert, in denen der See still ruht, die Oberfläche beinahe ganz unbeweglich und wellenlos da liegt und man den Himmel in diesem Spiegel wiedersehen kann. Wenn das Lila eintaucht in Silberweiss oder Blau. Und nur hier und da ein Fels, ein Stein in einem typisch schwedischen See…..

IMG_7955_blog
„Zwischen Tag und Abend“, Schweden, 5/2017, Format 60x60x4cm, verkäuflich, Material: Wachs, Öl, Pigmente, Beizen, Champagnerkreide auf Leinwand

Aufgang oder Untergang

Nenn ich dich Aufgang oder Untergang?
Denn manchmal bin ich vor dem Morgen bang
und greife scheu nach seiner Rosen Röte –
und ahne eine Angst in seiner Flöte
vor Tagen, welche liedlos sind und lang.

Aber die Abende sind mild und mein,
von meinem Schauen sind sie still beschienen;
in meinen Armen schlafen Wälder ein, –
und ich bin selbst das Klingen über ihnen,
und mit dem Dunkel in den Violinen
verwandt durch all mein Dunkelsein.

(Rainer Maria Rilke)

IMG_7947_blogIMG_7951_blogIMG_7952_blogIMG_7956_blog

IMG_7961_blog
Detailaufnahme

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s